Zugänglichkeit für Personen mit einer Behinderung

Gäste mit Behinderung und Rollstuhlfahrer

Die Attraktionen im Toverland sind größtenteils für Menschen mit einer Behinderung und Rollstuhlfahrer zugänglich. In vielen Fällen können Sie mit einem Rollstuhl über den Ausgang in die Attraktion gelangen. 
✓ Profitieren Sie von unserem Rabatt für Personen mit einer Behinderung
✓ Beinahe Alle Attraktionen sind auch mit einem Handicap zu besuchen
✓ Verwenden Sie den besonderen Eingang auf Basis von Ihrem Bändchen 

Fragen & Antworten

Wir können verstehen, dass Sie einige Fragen haben. Daher wollen wir hierunter bereits einige Fragen beantworten. 


Welche Attraktionen können mit einem Handicap besucht werden? 

Sie finden hier eine Übersicht der Attraktionen.

Gibt es besondere Warteschlangen für Rollstuhlfahrer oder Personen mit einer Behinderung? 

Bei fast allen Attraktionen können Sie besondere Eingänge mit Hilfe eines Bändchens besuchen. Manche Attraktionen haben auch einen Aufzug. Dieser seperate Wartebereich ist besonders mit wenig Eindrücken gestaltet. Hierunter erfahren Sie, wie Sie die Bändchen erhalten können.

Vermietet Toverland Rollstühle?

Es ist möglich, um im Voraus einen Rollstuhl für den Besuch im Toverland zu reservieren. Hierfür haben wir nur einen begrenzten Umfang, nehmen Sie daher bitte früh genug Kontakt mit uns auf: 077 467 7050

Vielgestellte Fragen ansehen

Arbeitsweise

Um die besonderen Eingänge der Attraktionen verwenden zu können, benötigen Sie ein blaues oder orangenes Bändchen


• Bei einem sichtbarem Handicap bitten wir Sie die untenstehende Erklärung "Besucher mit Behinderung"-Erklärung nach Wahrheit auszufüllen. Hierin geben Sie an, ob Sie die Attraktion selbstständig besuchen können.

• Bei einem nicht sichtbaren Handicap fragen wir nach einem medizinischen Beweis. Wenn Sie diesen beim Gäste-Service abgeben, dann erhalten Sie die "Besucher mit Behinderung"-Erklärung, hierin geben Sie an, ob Sie die Attraktion selbstständig besuchen können.

Downloaden Sie die Erklärung hierunter oder bekommen Sie diese beim Gäste-Service!

Zugänglichkeit der Attraktionen

Wie verläuft der Eintritt zu den Atteraktionen?


Bei einigen Attraktionen gilt eine Zugangsbeschränkung, u.a. hinsichtlich der Größe oder der körperlichen Kondition (z.B. Epilepsie). Darüber hinaus können manche Attraktionen bei Besuchern mit einer geistigen oder psychischen Behinderung eine Schreckreaktion hervorrufen. Aus Sicherheitsgründen können spezielle Regeln gelten, wenn einem Besucher ein (Teil eines) Arm(s) und/oder Bein(s) fehlt. Diese Sicherheitsanforderungen sind je nach Attraktion unterschiedlich. Auf unserer Website finden Sie je Attraktion nähere Informationen zu den Zugangsbeschränkungen.

Diese Attraktionen können Sie mit Hilfe eines Lifts besuchen: 
• Maximus' Blitz Bahn
• Djengu River
• Dwervelwind
• Fēnix 

Praktische Dinge

Sicherheit
Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, um mit einer größeren Gruppe von Personen mit einer Behinderung zur gleichen Zeit die Attraktionen zu besuchen. Bei einer eventuellen Räumung können wir somit einen sicheren Ablauf garantieren. Größere Gruppen werden daher in kleinere aufgeteilt.

Toiletten und Versorgungsräume
Alle Toiletten können Sie als ein Besucher mit einer Behinderung besuchen. Die einzige Ausnahme sind hierbei die Toiletten in Ithaka. Außerdem bieten unsere Toiletten für Personen mit einer Behinderung meistens einen Versorgungstisch an. Diese befinden sich immer in der Nähe der Toiletten für Personen mit einer Behinderung.

Restaurants und Shops
Alle unsere Restaurants und Shops sind mit einem Rollstuhl zugänglich. Bei den Shops Maximus’ Blitzpunkt & Trojaanse Schatten gibt es nur eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit auf Grund der Größe dieser Läden.

Diese Seite teilen