Maximus' Bauhaus

Maximus' Bauhaus

Über meinen Arbeitsplatz in meinem Maximus' Bauhaus werde ich Sie in der kommenden Zeit über mein neuestes Projekt auf dem Laufenden halten: Expedition Zork. Ich werde diesen immer mal wieder über diese gigantischen Bauarbeiten updaten.

Besuchen Sie auch mein echtes Arbeitszimmer im Park, um exklusive Details zu entdecken. Dieses finden Sie vor dem Eingang von Expedition Zork. 

- Maximus Müller

Projekt: Expedition Zork

Projekt: Expedition Zork

''Ich habe ein neues Projekt: Expedition Zork. Um die Wälder kennenzulernen, habe ich Baumstämme und eine Holzbahn kreeirt, mit denen man die wunderschöne Landschaft entdecken kann. Zufälligerweise haben Wanderer meinen besonderen Prototypen entdeckt, der lange ein Geheimnis blieb.''

Das passiert mit Expedition Zork

Zwei Holzspuren

Zwei Holzspuren

Passanten fanden im dichten Wald zufällig zwei Holzspuren, die sie nicht sofort aufspüren konnten. Die Länge betrug nach Messungen: 125 Meter und der Kurs ist sehr unregelmäßig mit Höhenunterschieden und Hindernissen. Unweit einer der Bahnen fanden sie einen Ball mit den Initialen von Maximus Müller darauf. Die Dorfbewohner führten diesen Fund auf eines seiner neuen Hobbyprojekte zurück, denn aus seiner Werkstube klingen seit Monaten Sägegeräusche.

Mysteriöse Gerüchte

Mysteriöse Gerüchte

Im Wunderwald werden sich diverse Gerüchte über ein riesiges Monster zugeflüstert, dass durch die dunklen Wälder wandelt. 

 

Gerüchte ansehen

Holzhäuschen

Holzhäuschen

Nach dem Fund der beiden mysteriösen Kugelbahnen fanden die neugierigen bewohner des Wunderfalds noch mehr Entdeckungen: ein komplett gezimmertes Holzhäuschen. Es sieht sehr romantiscjh aus mit dekorativem Blumenmuster. Am auffallendsten war jedoch das Uhrwerk auf der Fassade des Hauses. Der Erbauer des Hauses wurde direkt als: "Kuck-Kuck"abgestempelt.

 

Baustellen-Update

12. Januar 2022 - Augenzeugenbericht |  Maximus Müller war eine Zeitlang nirgendwo zu sehen, also der ideale Zeitpunkt, um die Baustelle zu besichtigen. Die Arbeit hat jetzt wirklich begonnen! Drinnen krempeln sie die Ärmel hoch und nehmen die 125 Meter lange Strecke in Angriff. Zum Beispiel wurde der komplette Drop zerlegt.  Dieser wird, wie auch die anderen Streckenabschnitte, gründlich inspiziert und bei Bedarf gewartet. Der gesamte Teich ist außen trocken, sodass Teichbecken, Streckenteile und Stützen kontrolliert werden können. Sie sind auch damit beschäftigt, die Gärten zu räumen und Gehwege und andere Hindernisse zu beseitigen.