Wie werden Toverland-Souvenirs entwickelt?

Wie werden Toverland-Souvenirs entwickelt?

Auch neugierig, wie Toverland-Souvenirs konzipiert und entwickelt werden? In der Blog-Serie 'Wie geht das? So geht das!‘ geben wir ausführliche Antworten auf Fragen unserer Gäste.

Blogserie

In unserer Jubiläumszeitschrift Verzaubert haben wir eine besondere Rubrik: 'Wie geht das? So geht das!‘  Basierend auf den unterschiedlichsten Fragen unserer Gäste haben wir uns im Toverland umgehört, um Antworten auf verschiedene Fragen zu erhalten. Diese Woche erhalten wir eine Antwort auf die Frage, wie Toverland Souvenirs konzipiert und entwickelt werden.

 

Lasst uns einander kennenlernen

Wir werden mit Christine Goos darüber sprechen. Christine begann bei Toverland vor fünf Jahren als Retail Manager und seit diesem Jahr als Manager in Brand & Creation für den Aufbau der Marken und Charaktere von Toverland sowohl intern als auch extern verantwortlich. Sie ist 37 Jahre alt und lebt mit ihrem Mann Robert in Kelpen-Oler. Ihre Leidenschaft liegt in der Entwicklung von Merchandise-Artikeln zur Unterstützung des Geschichtenerzählens und der Arbeit an der Thematisierung, die die Erfahrung verbessert.

 

Wie werden neue Souvenirs für Toverland erfunden?

"Ein bezauberndes Toverland-Souvenir kann auf unterschiedliche Weise entstehen. Es kann eine Idee aus unserer eigenen Marken- und Kreationsabteilung sein, aber es kann auch bei einem unserer Lieferanten entstehen. Wir können es auch einfach auf einer Messe oder "zufällig" in unserer Freizeit finden."

Klingt, als hättest du viele Ideen!

"Wir haben eine ganze Liste von Souvenirs, die wir nur allzu gerne entwickeln, aber wir schauen immer kritisch, ob die Konzeptidee zu dem passt, wer wir sind und was wir als Toverland fördern wollen. Natürlich muss es auch in den bestehenden Bereich oder in eine bestimmte Themenlinie passen, z. B. in die von Fénix oder Troy. Dort haben wir Schneekugeln, Schwerter, Federn zum Schreiben und Bücher innerhalb einer Souvenirlinie. Diese Produkte haben alle das gleiche Thema und verstärken sich gegenseitig."

Was passiert, nachdem du eine Idee gewählt hast?

"Unser eigener Designer macht ein erstes Design, so dass dem Lieferanten klar ist, was wir im Sinn haben und ein Angebot gemacht werden kann. Wir vergleichen Angebote von verschiedenen Parteien und wählen dann unter anderem auf Basis von Preis, Qualität und den sogenannten Branding-Optionen, mit denen wir das Produkt schließlich herstellen lassen. Mit Branding-Optionen meinen wir das Ausmaß, in dem wir das Souvenir anpassen und nach unseren eigenen Wünschen thematisieren können."

Worauf achtest du im Entwicklungsprozess besonders?

"Natürlich wollen wir einzigartige Souvenirs, die wir in unserem eigenen Toverland Stil anpassen können: eine bestimmte Farbe, mit einem besonderen Motiv oder in einer anderen Form zum Beispiel. Sobald diese Wahl getroffen ist, wird das Design weiter ausgearbeitet. Die Dateien sind korrekt formatiert und die Verpackung wird berücksichtigt. Wir haben auch über die Store-Präsentation nachgedacht, damit alles gut zusammenpasst."

"Wir haben eine ganze Liste von Souvenirs, die wir nur allzu gerne entwickeln würden."

In Toverland ist Halloween Christines Lieblingsveranstaltung, denn die Gäste von Toverland sind durch die verschiedenen Zonen, Spukhäuser, Dekoration und passende Waren völlig in das Erlebnis eingetaucht. 2020 konnte sie und ihr Team das Spukhaus Maison de la Magie schmücken und dekorieren, ein sehr cooles Projekt. Auch 2021 wird es zu Halloween coole Innovationen geben, auf die sie sich schon freut!

 

"Der erste Schritt ist dann ein Test, nach dem eine physische Probe nach Vereinbarung gemacht wird. Zum Beispiel werden bei Kuscheltieren oft mehrere Varianten gemacht, so dass wir wirklich das beste Ergebnis erzielen können. Wenn grünes Licht gegeben wurde, beginnt die Produktion!"

 

Und so werden alle Souvenirs gemacht?

"Wenn das vorbei ist, planen wir den Transport und die Souvenirs machen ihre letzte Reise zum Toverland. Sobald diese ankommen, machen wir einen weiteren Qualitätscheck, nach dem die Souvenirs endlich in unseren Geschäften glänzen können! Der Moment, in dem Gäste mit einem unserer Souvenirs glücklich aus den Geschäften gehen, ist immer ein Glücksmoment."

 

Weitere Antworten

Weitere Antworten

Neugierig auf die anderen Antworten auf die Fragen in der Rubrik 'Wie geht das? So geht das!‘  aus dem Magazin Verzaubert? In den kommenden Wochen wird euch ein anderer Mitarbeiter aus Toverland in unser Unternehmen mitnehmen, wie zum Beispiel Attraktionsmanager Hugo Camp. Behalte also unsere Blogs für neue Updates im Auge!

Blog teilen

Mehr lesen