Wie entsteht ein Toverland Werbespot?

Wie entsteht ein Toverland Werbespot?

Was gibt es alles zu beachten, einen Werbespot zu machen und wie groß ist das Marketing-Team überhaupt? In der Blog-Serie 'Wie geht das? So geht das!" geben wir Antworten auf Fragen unserer Gäste.

Blogserie

In unserer Jubiläumszeitschrift Verzaubert haben wir einen besonderen Rubrik: 'Wie geht das? So geht das!" Basierend auf den unterschiedlichsten Fragen unserer Gäste tauchten wir ins Toverland ein, um Antworten auf verschiedene Fragen zu erhalten. Diese Woche erhalten wir eine Antwort auf die Frage, wie es zu einem Toverland Werbespot kommt.

 

Jubiläumsmagazin online ansehen

Kennenlernen

Bart Jaspers gehört seit vier Jahren zum Marketingteam von Toverland.  Er ist 30 Jahre alt, lebt in Weert und ist mit Malou verheiratet. In Toverland ist die Holzachterbahn Troy seine Lieblingsattraktion und Halloween seine Lieblingszeit des Jahres. Das Projekt, auf das er mit größter Freude von seiner Arbeit zurückblickt, ist die Errichtung des Toverland Campingplatzes Pop-Up Summer Camp im Jahr 2020.

Wie wird eine nationale Kampagne erstellt, um Toverland auf die Karte zu bringen?

"Wenn wir eine Kampagne auf die Beine stellen, schauen wir uns zuerst an, was die Zielgruppe ist, auf welche Provinzen oder Regionen wir uns konzentrieren wollen und welches Ziel wir uns mit der Kampagne eigentlich setzen wollen. Wenn man Kinder aus der Region um Toverland für eine Halloween-Kampagne erreichen möchten, wird es ganz anders aussehen, als wenn man sich auf den Randstad konzentriert. Wir schauen dann, welche Kanäle dazu passen. Mit einer TV-Werbung zum Beispiel erreicht man viele Menschen gleichzeitig, aber es ist auch sehr teuer. Ein Autobahnmast eignet sich sehr gut, um Menschen an einem bestimmten Ort in den Niederlanden zu erreichen. Der Nachteil ist, dass dieses Medium weniger in der Lage ist zu erklären, was Toverland zu bieten hat, da man in einem fahrenden Auto sitzt. Auf diese Weise suchen wir die perfekte Kombination von Kanälen für jede Kampagne."

 

Wie entsteht ein Toverland-Werbespot, wie der von 'Daan hat es entdeckt?' Kannst du uns einen Einblick in diesen Prozess geben?

"Im Fall der Kampagne "Discover it" im Jahr 2019 wollten wir zeigen, wie der Schüler Daan an den Tag im Toverland zurückdenkt. Darin entdeckt er auf magische Weise, was Toverland zu bieten hat. Damit wollten wir andere einladen, das auch zu entdecken. Wenn die Idee steht, sucht man einen Produzenten und Regisseur, der sich um den Werbespot kümmern will. Danach haben wir gemeinsam das kreative Konzept erarbeitet. Welche Attraktionen wollen wir einbeziehen und was erleben die Protagonisten im Werbespot? Das sind ziemlich schwierige Entscheidungen, weil man nicht immer genug Zeit hat, alles zu erzählen."

 

"Dann erstellt man ein Storyboard (Skizzen der Szenen im Werbespot) und findet die Schauspieler. Dann beginnt die eigentliche Arbeit: Die Aufnahme des Werbespots! Wir hatten drei lange Drehtage von früh morgens bis spät in die Nacht! Alle Bilder werden dann montiert. Dann kann man natürlich hier und da Bilder hinzufügen und einige Bilder länger, kürzer oder gar nicht zeigen. Zum Beispiel hatten wir 18 verschiedene Versionen des Werbespots mit Daan, bevor wir vollkommen zufrieden waren. Übrigens hatten wir auch eine Version aus der Sicht seiner Mutter Kim, dafür brauchten wir 'nur 12' Versionen.'

 

"Wir hatten 18 verschiedene Versionen des Werbespots, bevor wir die richtige hatten."

Barts größte Hobbys sind Reisen (Lieblingsland: Indonesien) und Theateraufführungen; nicht wirklich einfache Hobbys in der Corona-Zeit. Bevor er zu Toverland kam, war er an der Organisation von großen Laufveranstaltungen wie dem Marathon Rotterdam und der City-Pier-City Loop Den Haag beteiligt.

 

Welche Spezialitäten hat die Marketingabteilung?

"Bei Toverland machen wir viel selbst und arbeiten daher wenig mit externen Unternehmen für dasMarketing & Kommunikation zusammen, so dass wir Projekte immer flexibel und schnell übernehmen können. Es ist daher notwendig, viele Spezialitäten im Team zu haben. Zum Beispiel haben wir Markteer für den niederländischen, belgischen und deutschen Markt, die sich mit Dingen wie Medieneinkauf (z.B. TV- und Radiowerbung) und Ticketaktionen beschäftigen. Wir haben auch einen Online- Markteer, der sich um Toverlands Online-Werbung wie Werbung auf den sozialen Medien kümmert, aber auch alle Arten von technischen Systemen kontrolliert. Darüber hinaus verfügen wir über einen Kommunikationsspezialisten unter anderem für die Ansprache gegenüber Journalisten und die interne Kommunikation mit unseren Mitarbeitern. Der Blog wird auch von einem Content- Markteer zur Verfügung gestellt, der sich um alle Texte von Toverland und die Nachrichten in den sozialen Medien kümmert. Das Team besteht auch aus Grafikdesignern, die alle Arten von Bildern und Ausdrücken zur Verfügung stellen, wie das Layout des Jubiläumsmagazins "Verzaubert", aber auch die CLP‘s, die man manchmal in der Straßenszene sieht. Diese Mitarbeiter werden von einem Marketingmanager geleitet und das bin ich!"

 

Weitere Antworten

Weitere Antworten

Neugierig auf die anderen Antworten auf die Fragen in der Rubrik 'Wie geht das? So geht das!" aus dem Magazin Verzaubert? In den kommenden Wochen wird ein anderer Mitarbeiter aus Toverland dich in unser Unternehmen mitnehmen, wie der Chefdesigner Peter van Holsteijn. Behalte also unsere Blogs für neue Updates im Auge!

 

Naar blogoverzicht
Blog teilen

Mehr lesen